Die Domaine du Mas Bécha befindet sich nur wenige Kilometer südlich von Perpignan, unweit der spanischen Grenze und somit zwischen Mittelmeer und Pyrenäen. Dank der enormen Vielfalt seiner geologischen Beschaffenheit und des für den Weinbau besonders günstigen Mikroklimas wurde dieses Gebiet als jüngste eigene Appellation des Roussillon eingestuft und gilt als echter Geheimtipp unter Kennern.

Die Gesamtfläche des Weingutes Mas Bécha beträgt 110 ha. Jedoch hat der Winzer Charles Perez sich entschieden, nur 25 ha mit Rebstöcken zu bepflanzen, um Weine von besonders hoher Qualität auf rein biologische Art herstellen zu können. So verzichtet er z.B. auf jegliches Schönen und Filetrieren oder sonstige Hilfsmittel, die den Charakter seiner Weine verfremden könnten.

Die Persönlichkeit seiner Weine hebt Charles auch durch die besondere Gestaltung seiner Etiketten hervor. Diese werden für jeden Jahrgang von unterschiedlichen Künstlern illustriert und stellen jeweils ein Mitglied der Familie dar, nach dem auch der Wein benannt ist.

12107931_1050605608292220_4633864850648332782_n.jpg

IMG_2765.JPG